Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Alltägliches und Projekte
Benutzeravatar
Weyh
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2013, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Weyh »

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Moment haben wir in den Fahrbibliotheken allerhand mit der jetzigen Situation zu kämpfen. Leser*innen müssen informiert werden, Busse und LKW werden gewartet, geputzt und gewienert, Bestände gesichtet und Magazine aufgeräumt.

Irgendwann werden wir aber alle zu dem Punkt kommen, an dem wir den Blick wieder nach vorne richten müssen:

Wie kann der Ausleihbetrieb in den Fahrbibliotheken wieder aufgenommen werden, ohne dabei die jetzt - und vermutlich auch auf absehbare Zeit weiterhin - geltenden Abstandsregeln zu verletzen? Wie minimiert man das COVID-19-Ansteckungsrisiko für Kund*innen UND Kolleg*innen? Wie geht man mit zurückgegebenen Medien um? Wie realisiert man eine sichere und angstfreie Ausleihe in den Fahrzeugen (oder davor)? Gibt es Ideen, welche neuen Angebote Fahrbibliotheken machen können, bis ein "Normalbetrieb" wieder möglich ist?

Viele Fragen, auf die in den einzelnen Teams vielleicht bereits Antworten gefunden oder für die zumindest bereits Ideen entwickelt wurden. Niemand muss das Rad alleine für sich neu erfinden, daher würden wir gerne an dieser Stelle dazu aufrufen, Ihre Überlegungen hier im Forum Fahrbibliothek zu hinterlegen. Gemeinsam kann an Ideen und Konzepten für "die Zeit danach" gewerkelt werden - auch unter Berücksichtigung der z.T. sehr unterschiedlichen Bauweisen und Konzepte der über 100 Fahrbibliotheken hierzulande.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Viele Grüße aus Bremen,
Matthias Weyh
für die Fachkommission Fahrbibliotheken beim dbv

Benutzeravatar
Weyh
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2013, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Weyh »

Ein Hinweis aus Saarbrücken.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saa ... ssion=true

Ob das sinnvoll in einer Fahrbibliothek einzusetzen ist?

Thomas Pommert
Beiträge: 7
Registriert: 21. Nov 2017, 08:05

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Thomas Pommert »

Sehr geehrte Bibliothekarinnen und Bibliothekare,

schön, dass der Blick nach vorn geht. Der 20. April 2020 rückt näher und damit die Hoffnung, dass nach und nach, bestimmt mit regional bedingt zum Teil erheblichen Unterschieden, die Normalität Einzug in unser Leben nimmt.

Dazu gehören natürlich auch die (von vielen gerade jetzt schmerzlich vermissten) Bibliotheken, die Fahrbibliotheken eingeschlossen. Sicher wird nicht gleich der „Normalbetrieb“ starten. Denn eine Klasse mit mehr als 10 Kindern wird wohl nicht auf einmal in den doch stärker als in Gebäuden begrenzten Raum können. Anfänglich wird die klassische Ausleihe am ehesten realisierbar sein. Wenn die Anzahl der Personen auf 4 bis 5 begrenzt wird, die sich gleichzeitig in der Fahrbibliothek aufhalten, sollten die Abstandsregeln einzuhalten sein (zumindest in dem Rahmen, in dem es auch in Ladengeschäften geschieht). In jedem Fall sollte auf eine gute Durchlüftung gesorgt werden, damit immer Frischluft in den Raum kann und die verbrauchte Luft nach außen transportiert wird. Soweit vorhanden, können Klimaanlagen in der Belüftungsfunktion helfen. Die Dachfenster sollten geöffnet sein (zumindest das am Heck und das an der Front, um einen möglichst großen Raum zu belüften). Sicher helfen, soweit verfügbar, Mundschutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel. Hierfür könnten am Eingang entsprechende Spender angebracht werden.

Wie an den Theken in den schon erwähnten Ladengeschäften können auch die Verbuchungsplätze zum Beispiel eine transparente Trennwand erhalten. Wie das im konkreten Fall zu lösen ist, muss geprüft werden. Hier helfen wir gern und sind sicher auch kurzfristig in der Lage, eine solche Lösung in Ihre Bibliothek einzubauen. Wenn Sie andere Ideen und Vorschläge haben, z. B. auch um die Ausleihe bei schönen Wetter nach draußen zu verlagern, stehen wir Ihnen zur Seite.

Bleiben Sie schön gesund.
Viele Grüße aus Sachsen
Thomas Pommert
Fahrzeugbau Deckwerth

Benutzeravatar
Weyh
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2013, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Weyh »

Im Aachener Bücherbus können über das Internet vorab bestellte Medien abgeholt werden:
http://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/b ... eiten.html

Eine Fabian-Kollegin schildert die Handhabung wie folgt:
Die Medienpakete ( 5 Medien ) werden auf die Treppe zur Abholung mit Namen des Benutzers hingestellt.
Wir packen die Pakete aus dem Bestand des Bücherbusses und der Hauptstelle und fahren an zwei Tagen nach einem
neu erstellten Halteplan zu den bekannten Haltepunkten. Kinder sind kostenfrei, Erwachsene zahlen 3,00 Euro. Das Leserkonto
wird damit belastet und soll zu einem späteren Zeitpunkt dann beglichen werden.

Der Kundenkontakt findet auf minimalen Niveau außerhalb des Bücherbusses statt.
Gerne melden wir uns nächste Woche mit einem Erfahrungsbericht.
Sollte eine Lockerung der Kontakte erlaubt werden haben wir schon eine Plexiglasabtrennung beantragt die an der Theke angebracht werden soll.
Eine Ergänzung:
Wir stellen Kisten für die Rückgabe bereit, machen aber vorerst keine Werbung dafür.
Zuletzt geändert von Weyh am 15. Apr 2020, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung Medien-Rückgabe

Blum
Beiträge: 2
Registriert: 8. Apr 2020, 12:53

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Blum »

Hallo zusammen,

ich finde die Idee hier gemeinsam die Überlegungen zu sammeln ausgesprochen gut! Häufig hilft es schließlich auch beim Argumentieren im eigenen Haus, wenn man sagen kann, dass etwas so oder so ähnlich auch anderswo schon praktiziert wird. Zumal wir das Rad auch nicht alle neu erfinden müssen, wenn schon jemand eine gute Idee hatte und sich vielleicht auch neue Ideen ableiten lassen.

Wir in Gladbeck stehen gerade erst am Anfang der Planung. Für die Haltestellen für die Allgemeinheit denken wir im Moment auch in die Richtung vorbestellte Medien mitbringen und ggf. auf Anfrage spontan vor Ort Bücher zusammenzustellen, falls ein Betreten des Bus' nicht erlaubt sein sollte. (Unser Bus ist relativ klein, so dass Abstand wahren mit mehr als zwei Leuten schwierig werden dürfte.)
Viel mehr Gedanken mache ich mir um unsere Schulen und Kindergärten. Erste Überlegung sind natürlich Medienkisten, die auf Vorbestellung zusammengestellt werden. Allerdings wäre es natürlich schön auch noch zusätzlich andere Dinge anzubieten. Vielleicht hat diesbezüglich schon jemand Ideen oder erste Gedanken, die er oder sie mit uns teilen würde?

Viele Grüße und Gesundheit!

Benutzeravatar
Achilles
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 13
Registriert: 7. Aug 2013, 13:23
Wohnort: Hamburg

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Achilles »

Hallo zusammen aus Hamburg,
nachdem wir ab dem 15. April mit der Kurzarbeit begonnen haben, beenden wir sie am 23.4. auch schon wieder.
Die dezentralen Bücherhallen einschließlich der beiden Bücherbusse werden ab 28.4. wieder öffnen (s.a. https://www.buecherhallen.de/blog-artik ... plant.html).
Schulen und Kitas fahren unsere beiden Bücherbusse für die nächste Zeit nicht an (vermutlich bis zu den Sommerferien). An den öffentlichen Bücherbus-Haltestellen wird es eine Bedienung im Türbereich geben. Medien können vorher telefonisch oder per Mail oder während der Haltezeit an der Tür bestellt werden. Diese Medien werden dann in Papiertüten auf die Treppen gestellt, so dass sie von dort weggenommen werden können. Gleichzeitig können Medien, die zurückgegeben werden sollen, auf die Treppe gelegt werden. Dazu die Kundenkarte, wenn eine Ausleihe von Medien gewünscht wird. Im Türbereich soll es ein Absperrband geben. Wir planen bei Ankunft an den Haltestellen Pylone auf den Gehweg für die Einhaltung des Sicherheitsabstands zu platzieren sowie einen Plakataufsteller mit folgendem Text aufzustellen:
WIE SCHÖN, DASS SIE WIEDER DA SIND!
Bitte verhalten Sie sich umsichtig, beachten Sie einige Regeln und vor allem - halten Sie Abstand!
Unsere Regeln:
- Bitte tragen Sie möglichst einen Gesichtsschutz und beachten Sie die allgemeinen Hygieneempfehlungen!
- Bitte besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen! Auslandsreisen müssen länger als 14 Tage zurückliegen.
- Aktuell können Sie Medien zurückgeben. Bitte legen Sie diese auf die Treppenstufen des Bücherbusses.
- Außerdem können Sie ausleihen, allerdings nicht selbst aussuchen. Bitte nennen Sie uns Ihre Wünsche und legen Sie Ihre Kundenkarte auf die Treppe. Die Medien, die wir Ihnen aussuchen, werden wir Ihnen in einer Papiertüte auf die Treppe stellen.
- Sie können uns auch gern vor Ihrem nächsten Besuch Wünsche per Mail oder telefonisch mitteilen, so dass Sie nicht so lange auf Ihre "Medientüte" warten müssen.
Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!

Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir nicht, wie eine eventuell am Haltepunkt wartende Menge bei gleichzeitig einzuhaltendem Sicherheitsabstand zu „dirigieren“ ist. Oder wie das Ganze bei Regen aussieht. Klar dürfte nur sein, dass sich Ausleih- und Benutzerzahlen stark verringern werden (müssen). Mal sehen, wie der Schritt in Richtung Normalität gelingt. Erfahrungsberichte folgen :) Bleiben Sie neugierig und gesund!

Fahrbuecherei Ostholstein
Beiträge: 1
Registriert: 17. Okt 2013, 13:57

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Fahrbuecherei Ostholstein »

Moin, moin!

Wir beginnen in Ostholstein am Welttag des Buches (Donnerstag, 23.04.) mit unserem Lieferdienst.
Wie in Hamburg müssen Medien dazu vorab bestellt werden. Für den Lieferdienst haben
wir große und Kleine Papiertüten, die wir mit Lesernamen beschrift werden.

Abholung
Die Medientüten liegen bei guten Wetter auf einem Tisch vor dem Bus,
bei Regenwetter im Türbereich.

Rückgabe
ist theoretisch in Rückgabekisten im Außenbereich bzw. Fahrzeugklappen möglich.
Wie wird das in anderen Fahrbüchereien gehandhabt?

Kein Zutritt
Unseren Einstieg werden wir mit einem roten Flatterband versperren.

Bordpersonal
Um den Mindestabstand einzuhalten wird nur der Fahrer auf KulTour sein.

Alles Gute für euch alle. Gute Fahrt! #drive#

Potrzeba
Beiträge: 1
Registriert: 12. Feb 2014, 13:43

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Potrzeba »

Ein herzliches Hallo aus Magdeburg,

wir müssen uns noch etwas gedulden, bis wir wieder starten können. Wir hoffen auf Anfang Mai.
Unsere Überlegungen zu einer kontaktarmen Ausleihe gehen in die ähnliche Richtung. Wir sind sehr gespannt auf erste Erfahrungsberichte.
Uns fehlt im Moment noch die Fantasie, wie sich die Umsetzung in der Praxis bewährt, da sich auch unter normalen Umständen oft Schlangen bilden.
Wir wägen noch ab, ob evtl. bis zu 2 Nutzer den Bus mit Mundschutz betreten dürfen. Gibt es hier aus Ihrer Sicht ernsthafte Einwände, die wir gerade nicht auf dem Schirm haben?

Wie halten Sie es mit der Desinfizierung der zurückgegebenen Medien?

Es gibt ja viele Anbieter und Größen für Papiertüten. Dankbar wären wir über einen Tipp, bei welchem Anbieter Sie Papiertüten bestellen und in welcher Größe?

Wenn sich Kitas und Schulen sortiert und Interesse haben, werden wir wie gehabt Medienboxen anbieten.

Beste Grüße

Doreen Potrzeba

Benutzeravatar
Weyh
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2013, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Weyh »

Ein erster Erfahrungsbericht aus Aachen:
Letzte Woche Donnerstag ist die Kollegin auf Grund der überschaubaren Menge an Bestellungen mit dem E-Bike ausgefahren und hat die Bücher an den Haltepunkten mit Sicherheitsabstand persönlich übergeben. Auf unsere Facebook Seite gibt es dazu Bilder: https://www.facebook.com/Stadtbibliothe ... 810019757/

Gestern ist der Bus dann mit einer erstaunlich großen Menge an Büchern zu den Haltestellen mit verkürzten Zeiten gefahren und hat fröhliche und dankbare Leser angetroffen, die im empfohlenen Sicherheitsabstand an den Haltestellen warteten.
In einer Kiste konnten Bücher reingelegt werden und wurden später von uns zurück gebucht. Es gibt keine Quittung für den Leser.

Die Buchbestellungen wurden auf einen Tisch vor der Eingangstüre gelegt.

Bei diesem trockenen und sonnigen Wetter war das problemlos. Bei Regen werden wir nach neuen Übergabe Methoden suchen.

Benutzeravatar
Weyh
Fachkommission Fahrbibliotheken
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2013, 15:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Corona/COVID-19 - Überlegungen zur Zeit "danach"

Beitrag von Weyh »

Die beiden Fahrbibliotheken im Elbe-Elster-Kreis (Brandenburg) fahren ab dem 4.5.2020 wieder:
wir haben in beiden Bussen die obligatorischen Spuckschutzwände aufgestellt und unsere Nutzer dürfen nur einzeln, bzw. als Familie eintreten. Beim Eintritt in den Bus müssen sich die Nutzer die Hände desinfizieren und es muss ein Mundschutz getragen werden. Unsere Beratungsgespräche finden nur aus der Ferne statt.
Zuletzt geändert von Weyh am 27. Apr 2020, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Datum korrigiert

Antworten