Kein zweiter Bus im Landkreis Cuxhaven

Schade: Der Kulturausschuss des Landkreises Cuxhaven hat keinen zweiten Bücherbus bewilligt. Unstrittig ist dabei, dass es einen großen Bedarf im Kreis gibt. Der Landkreis Cuxhaven ist ungefähr so groß wie das Saarland. Angesichts der resultierenden Entfernungen liegt es in der Natur der Sache, dass Teile des Kreises nicht in dem Maße versorgt werden können, der angebracht und notwendig wäre.

Bemerkenswert ist, dass die Neubeschaffung nicht am Anschaffungspreis des Fahrzeuges scheiterte, sondern an den zu erwartenden zusätzlichen Personalkosten, so die Cuxhavener Nachrichten vom 17.11.2017.

[zum Artikel]

Photo: fahrbibliothek.de

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Zweiter Bücherbus im Landkreis Cuxhaven?

In Mecklenburg-Vorpommern meint man, Fahrbibliotheken durch die Onleihe „ersetzen“ zu können und im Kreis Soest werden ähnliche Gedanken geäußert.

Im Landkreis Cuxhaven setzt man dagegen große Stücke auf diese Einrichtung mit ihrer Erfolgsgeschichte und erwägt, einen zweiten Bücherbus anzuschaffen. So berichten heute die Cuxhavener Nachrichten. Bemerkenswert auch der Kommentar.

[zum Artikel]
[zum Kommentar „Wenn nicht jetzt, wann dann…>“]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Dahme-Spreewald: Provisorium bis Dezember, dann kommt ein neues Fahrzeug

Dieser Bus fährt nicht mehr / Photo: Landkreis Dahme-Spreewald

Die Lausitzer Rundschau berichtete am 5. November 2017 über die Unwägbarkeiten des provisorischen Betriebs der Fahrbibliothek im Landkreis Dahme-Spreewald.

Der bisherige Bücherbus wurde im Juli stillgelegt, nachdem eine erforderliche Instandsetzung der Bremsen nicht mehr finanziert wurde. Zu diesem Zeitpunkt war bereits ein neues Fahrzeug bestellt, so dass in der Zwischenzeit ein Kastenwagen einen provisorischen Betrieb sicherstellen soll. Dieses Provisorium wurde nun in einer Sitzung des Kreistages kritisiert.

[zum Artikel]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Deutsche Presseagentur: Bibliothekare: Onleihe einzige Alternative zu Bücherbussen

 

„Seit es keine Bücherbusse mehr gibt, fehlen auf dem Lande Möglichkeiten zum Ausleihen. Eine Alternative sehen Bibliothekare nur in elektronischen Medien. Doch den meisten Bibliotheken fehlt die Möglichkeit dazu.

Während sich noch bis zum 15. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse alles um das Lesen dreht, zeigt die Karte der rund 90 öffentlichen Bibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern viele weiße Flecken: Längst nicht alle Einwohner des Bundeslandes haben eine Bibliothek in gut erreichbarer Nähe. Eine Lösung des Problems sehen Bibliothekare in der Digitalisierung. „Veraltete Busse mit verschlissenen Medien sind jedenfalls nicht die Alternative“, sagte die Direktorin der Stadtbibliothek Wismar, Uta Mach, in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Die Onleihe erscheint tatsächlich als zeitgemäße Antwort auf dieses Problem.“ […]

[zum vollständigen Artikel bei Heise-Online]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Stellenausschreibung Landkreis Dahme-Spreewald (FAMI)

Photo: Landkreis Dahme-Spreewald / Kreis- und Fahrbibliothek

Der Landkreis Dahme-Spreewald schreibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgende, unbefristete Vollzeitstelle (FAMI) aus:

Bibliotheksmitarbeiter/in Kreisfahrbibliothek/Kreisbildstelle
Entgeltgruppe 06
TVöD

 

Tätigkeitsprofil
  • stellvertretende Bibliotheksleitung
  • Organisation und Durchführung der Angebote der Fahrbibliothek
  • Fahren des Fahrzeugs (sofern Fahrerlaubnis Kl. C vorhanden)
  • Informations- und Beratungstätigkeit, interner Leihverkehr
  • Mitarbeit in der Zentralbibliothek und Kreisbildstelle (Auskunftsdienst, Lektorat)
  • Informations- und Beratungsdienste im Benutzungsbereich (Ausleihe)
  • Durchführung von Einführungen in die Bibliotheksnutzung für Schulklassen
  • Schulung und Vermittlung von Medienkompetenz, Leseförderung, Literaturvermittlung
  • Mitarbeit bei der Entwicklung eines qualitativen Konzepts zur verbesserten Vermittlung
  • von Medien- und Informationskompetenz unter Einbeziehung digitaler Angebote
  • Projektarbeit im Bereich Digitale Medien
  • Betreuung und Wartung mobiler Endgeräte
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Einführung neuer elektronischer Angebote
  • Mitarbeit bei Veranstaltungen
  • Spät- und Samstagsdienste nach Maßgabe des Dienstplans.
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Treffen der norddeutschen Fahrbibliotheken in Hamburg

Seit 20 Jahren treffen sich die norddeutschen Fahrbibliotheken regelmäßig zum Erfahrungs- und Informationsaustausch. Anlässlich dieser runden Zahl trafen sich die Kolleginnen und Kollegen auch in diesem Jahr – und dieses Mal waren auch acht Fahrzeuge mit dabei.

Highlights waren natürlich die beiden nagelneuen Fahrzeuge: Die Fahrbücherei 3 im schleswig-holsteinischen Landkreis Steinburg war mit ihrem neuen LKW (neuartiges Fahrzeug mit Hinterradlenkung) vor Ort, zudem hat der neue Bücherbus der Stadtbibliothek Duisburg den weiten Weg nach Hamburg auf sich genommen.

Insgesamt acht Fahrbibliotheken waren am Harburger Binnenhafen bei traumhaftem Wetter zu bestaunen und ermunterten zu einem intensiven Erfahrungsaustausch. Neben den genannten Fahrzeugen waren Busse aus Hamburg, Bremen, Celle, Cuxhaven, Flensburg und Wolfenbüttel vertreten.

Eine umfangreiche Galerie vom Treffen ist hier zu finden.

Photo: fahrbibliothek.de

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Heidelberg: E-Bücherbus geplant

Bild: Stadtbücherei Heidelberg

Spannende Neuigkeiten aus Heidelberg:

Der Bücherbus der Stadtbücherei ist in die Jahre gekommen und gleichzeitig steigen die Anforderungen, denn es sollen mehr Haltestellen bedient werden. Das 15 Jahre alte Fahrzeug soll daher ersetzt werden. Bei einer Neuanschaffung würde die Stadt Heidelberg gern ein Modell mit Elektroantrieb erwerben – aktuell gibt es aber noch kein passendes Angebot der Hersteller.

Laut Fachleuten ist der Markt für Fahrzeuge mit E-Antrieb aber aktuell aufgrund der Dieseldiskussion stark in Bewegung geraten. Sämtliche Hersteller, die im Kleinsegment „Bücherbusse“ aktiv sind, warten die Fachmesse „busworld“ im Oktober 2017 ab, um Aussagen über die Verfügbarkeit von E-Antrieben im Hochflurbereich treffen zu können.

Die Verwaltung plant einstweilen Mittel für einen entsprechenden Neukauf ein und prüft zudem mögliche Förderungen.

[heidelberg.de]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Ein neuer Bücherbus in Duisburg

Photo: Stadtbibliothek Duisburg

Die Stadtbibliothek Duisburg präsentierte am 29.9.2017 ihren Bücherbus vor dem Duisburger Rathaus. Der alte Bücherbus, der fast 20 Jahre alt war, fiel wegen der hohen Reparaturanfälligkeit immer öfter aus und hat jetzt ausgedient. Oberbürgermeister Sören Link freute sich: „Ein gut funktionierender Bücherbus ist für eine Stadt wie Duisburg unverzichtbar! Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen sich von Anfang an für das breite Wissensangebot der Stadtbibliothek begeistern. Und das geht besonders gut und ortsnah in der Fahrbibliothek, die von Dienstag bis Freitag zwanzig Standorte im gesamten Stadtgebiet anfährt“.

Das neue Fahrzeug bietet Vorzüge wie z.B. energiesparende LED-Beleuchtung, eine hochwertige Isolierung und Dämmung sowie Milchglasfenster, die sich über die gesamte Länge des Fahrzeugdachs erstrecken. Die freundliche und helle Ausstattung, Tageslicht, eine gemütliche Sitzecke und ein Besucher-PC laden zum Verweilen ein. Für einen barrierefreien Zugang steht ein elektrischer Rollstuhllift zur Verfügung.

Photo: Stadtbibliothek Duisburg

Die neue Fahrbibliothek hat rund 4.500 Medien an Bord. Für die erwachsenen Kundinnen und Kunden sind dies die neuesten Romane, Hörbücher, Musik-CDs und Zeitschriften, für Kinder und Jugendliche spannende Kinder- und Jugendromane, Bilder- und Erstlesebücher sowie Comics, DVDs, CDs und Konsolenspiele.

Ab dem 4. Oktober fährt der neue Bücherbus offiziell durch die Duisburger Stadtteile.

Weitere Informationen zum Bücherbus hier: https://goo.gl/SDcSqw

Presseberichte zum neuen Duisburger Bus:
[Stadt-Panorama vom 4.10.2017]
[Rheinische Post vom 30.9.2017]
[WAZ vom 30.9.2017]
[Focus vom 29.9.2017]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone