Bücherbus 4 der Münchener Stadtbibliothek

Stellenausschreibung München (Bibliothekar/-in)

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Kulturreferat,
Münchner Stadtbibliothek, Fahrbibliotheken
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Kinder- und Jugendbibliothekar/in für einen Bücherbus

in EGr. 9c TVöD.

Die Münchner Stadtbibliothek ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt München. Sie ist das größte kommunale Bibliothekssystem in Deutschland. Als lebendige Großstadtbibliothek erfüllt die Münchner Stadtbibliothek alle Bedürfnisse der mobilen, sich wandelnden und wachsenden Münchner Bevölkerung.
Die Fahrbibliotheken der Münchner Stadtbibliothek verfügen über fünf Bücherbusse, vier davon sind ausschließlich an Grundschulen und Kindergärten im Einsatz. Jeder dieser vier Busse hat eine Bestandsgröße von ca. 26.000 Medien, rund 180.000 Entleihungen im Jahr und ca. 7.000 aktive Kundinnen und Kunden. Der Bücherbus für Familien fährt in die Stadtteile ohne eigene Bibliothek und verfügt über einen Bestand von 18.000 Medien, rund 110.000 Entleihungen im Jahr und 2.300 Kundinnen und Kunden.
Wir suchen eine Kollegin / einen Kollegen für den Einsatz im Bücherbus für Familien, die / der die unmittelbare Nähe zur Leserin / zum Leser schätzt und Freude an der Arbeit mit Kindern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und erwachsenen Leserinnen und Lesern hat.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

– Betreuen des gesamten Medienbestandes
– Beraten der Kinder und der erwachsenen Kundinnen und Kunden im Bücherbus
– Planen und Durchführen von Schulwerbung und der Klassenführungen
– Kontaktarbeit zu Schulen, Horten und Kindergärten
– Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen

Worauf kommt es uns an?
Für die ausgeschriebene Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium mit Abschluss Bachelor oder Master of Arts in Bibliotheks- und Informationsmanagement bzw. zur Diplom-Bibliothekarin / zum Diplom-Bibliothekar vorzugsweise mit Schwerpunkt Öffentliches Bibliothekswesen.

Des Weiteren sind insbesondere Kommunikationsstärke und Stresstoleranz erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

– Soziale Kompetenz, wie Teamfähigkeit, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Kooperationsfähigkeit, Gender- und interkulturelle Kompetenz
– Methodische Kompetenz, z.B. zielorientiertes Handeln, Organisationstalent
– Persönliche Eigenschaften, insbesondere selbstständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein
– Fachliche Kompetenz: fundiertes bibliothekarisches Fachwissen, insbesondere Kenntnisse der neuesten Entwicklungen im Kinder- und Jugendmedienbereich; sicherer Umgang mit fachlicher Standardsoft- und hardware; Offenheit und die Bereitschaft, sich mit neuen und sich verändernden EDV- und Web 2.0-Anwendungen auseinanderzusetzen und diese zu nutzen; Souveränität im Kontakt mit den Kundinnen und Kunden auch bei Spitzenbelastungen

Was bieten wir Ihnen?

– Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 9c TVöD. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
– Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
– Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
– Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
– Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
– Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
– Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
– Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Abstimmung der Arbeitszeit auf die Fahrzeiten der Busse sowie bei Teilzeitkräften sich ergänzende Arbeitszeiten sind erforderlich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden unter gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne der Leiter der Abteilung Fahrbibliotheken, Herr Kalus (Tel.: 089 / 4 80 98-32 31).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren stehen Ihnen gerne Frau Seidlein oder Frau Lehmann (Tel.: 089 / 4 80 98-34 05 oder -33 92) vom Kulturreferat, Münchner Stadtbibliothek – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 7860 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung und Arbeitszeugnisse.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 09.12.2018.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

https://bewerberportal.muenchen.de/r/Z01A5KA2VCL3J0T/Kinder-+und+Jugendbibliothekarin+f%C3%BCr+einen+B%C3%BCcherbus/81667

Chemnitz: Erfolgsmodell Bücherbus – Nutzerzahl fast verdreifacht

Photo: Stadtbibliothek Chemnitz

„[…] der in den äußeren Stadtteilen haltende Bücherbus entwickelt sich zum Erfolgsmodell: Hatte er 2017 noch 349 angemeldete Kunden, waren es dieses Jahr bereits 1 070 – mehr als drei Mal so viele. „Wir haben den Bücherbus Anfang 2017 von einem Privatverein übernommen und ihn umfangreich überholt. […]“

[Bericht bei Tag24 vom 11.11.2018]

Stellenausschreibung Hamburg: Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste mit Busfahrertätigkeit

https://www.buecherhallen.de/files/images/bilder/rubrik-standorte/hamburger-buecherbusse/buecherbusse-standortfoto.jpg

(Foto: Homepage Bücherhallen Hamburg)

In 32 Bücherhallen in allen Stadtteilen, 2 Bücherbussen und der Zentralbibliothek mit integrierter Kinder- und Jugendbibliothek leihen fast 4,8 Millionen Besucher jährlich fast 13 Millionen Medien aus. Die Bücherhallen Hamburg bieten ein umfangreiches, auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Kunden aller Altersstufen und Interessen zugeschnittenes, ständig aktualisiertes Medienangebot zur allgemeinen Information und Bildung sowie zur Freizeitgestaltung und Unterhaltung.

Wir suchen ab sofort für unsere Hamburger Bücherbusse einen Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste bzw. Bibliotheksassistenten mit Busfahrertätigkeit (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit – Entgeltgruppe 6 TV-AVH.

Die zwei Hamburger Bücherbusse (Volvo / Baujahr 2014 / 12,5 m Länge) mit je 4500 Medien an Bord besuchen vormittags 10 Grundschulen und 4 Kindertagesheime. Nachmittags halten die Busse an insgesamt 33 Haltepunkten in den Bezirken Harburg, Bergedorf, Altona und Mitte.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Fahren der Bücherbustouren
  • Einarbeitung in bibliotheksinterne EDV-Programme
  • Be- und Entladen der Busse
  • Kunden- und serviceorientiertes Arbeiten, insbesondere mit Kindern
  • Mitarbeit bei sämtlichen Ausleihtätigkeiten
  • Bürotätigkeiten
  • Kleinere Wartungs- und Pflegearbeiten an den Bussen

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste bzw. zur Assistentin an Bibliotheken
  • Führerschein der Klasse C
  • Möglichst langjährige Fahrpraxis mit Fahrzeugen nicht unter 12 m Länge (Erfahrung mit dem Fahren von Bussen wünschenswert)
  • Sicheres Führen der Fahrzeuge auch in engen und kleinen Straßen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Kontakt- und Kooperationsbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freundliches Auftreten
  • Unempfindlichkeit und Belastbarkeit bei Ausleihtätigkeiten auf engstem Raum
  • Kenntnisse im Umgang mit den Standard-EDV-Programmen
  • Gute Deutschkenntnisse

Sollte der Führerschein der Klasse C nicht vorhanden sein, kann dieser über die Bücherhallen Hamburg absolviert und finanziert werden.

Wir bieten:

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz,
  • eine Anstellung in Vollzeit mit Aussicht auf unbefristete Übernahme und Weiterentwicklungsmöglichkeiten,
  • eine Betriebsrente nach dem Hamburgischen Zusatzversorgungsgesetz (HmbZVG),
  • die Möglichkeit ein vergünstigtes HVV-Profi-Ticket zu erwerben

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Hamburger Bücherbusse, Frau Achilles, Telefon 040 / 77 29 22, E-Mail: Ingrid.Achilles@buecherhallen.de zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres möglichen Eintritts bis zum 26. November 2018 per E-Mail an: bewerbung@buecherhallen.de

Alternativ per Post an:

Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen
Personalabteilung
Hühnerposten 1
20097 Hamburg

Fahrbücherei 05 im Kreis Nordfriesland

Schleswig-Holstein: Fahrbücherei Nordfriesland wieder auf Tour

Erfreuliches aus Nordfriesland: Ab Montag, den 15.10.2018, ist die Fahrbücherei 05 mit einem neuen Fahrzeug im Kreis Nordfriesland auf Ausleihtour. Der bisherige Bücherbus musste Anfang des Jahres nach einem schweren Unfall außer Dienst gestellt werden.

Alle Leserinnen und Leser können sich schon jetzt auf frischen Lesestoff freuen: Während der Herbstferien wurden rund 4.000 Bücher, Zeitschriften, CDs und DVDs im Stützpunkt in Husum in die Regale eingeräumt.

Photo: http://www.fahrbuecherei5.de/

Paderborn: Ein neuer Bücherbus muss her!

Paderborn: „Ein neuer Bücherbus muss her“

Mit der Kampagne „Bücher, Medien und mehr… ein neuer Bücherbus muss her“ wirbt z.Z. der Förderverein DER BÜCHERBUS e.V.  der Kreisfahrbücherei im Kreis Paderborn um Spenden für die Anschaffung eines neuen Bücherbusses. Viele Firmen und Institutionen im Kreis Paderborn wurden angeschrieben und um Unterstützung geben. Auch der Paderborner Landrat Manfred Müller, (als Träger der Kreisfahrbücherei) unterstützt diese Aktion mit den Worten:

„Die Idee des Bücherbusses besteht seit Jahrzehnten darin, Menschen in den Kommunen ohne eigene Bücherei das Wissen der Welt zu erschließen. Der Bücherbus realisiert seit Jahrzehnten die Chancengleichheit auf dem Land. Ich selbst bin seit Kindertagen ein großer Fan des Bücherbusses und habe das großartige Angebot regelmäßig und gerne vor der eigenen Haustür genutzt. Daher stehe ich auch heute fest zum Bücherbus!

 Der Kreis Paderborn ist bemüht, die hohe Investitionssumme von fast einer halben Million Euro bereit zu stellen, kann und möchte dieses aber aufgrund der allgemein schwierigen Lage der öffentlichen Haushalte allein nicht aus eigener Kraft finanzieren. Daher unterstütze ich gerne diese Aktion des Fördervereins „Der Bücherbus e.V.“, Geld für die Anschaffung eines neuen Bücherbusses zu sammeln.“

Der derzeitige Bus ist bereits 23 Jahre alt und wurde im Jahre 2013 gebraucht von der Stadt München gekauft. Mit der Unterstützung des Ankaufs mit einem namhaften Geldbetrag erhofft sich der Förderverein das entscheidende Argument, um den Kreis Paderborn zu der hohen Investition eines neuen Bücherbusses bewegen zu können. Im Förderverein „DER BÜCHERBUS e.V.“ sind ca. 70 Freunde und Förderer der Einrichtung organisiert.

Weitere Informationen: www.kreis-paderborn.de/buecherbus

Photo: privat

Wels (Österreich): Grünes Licht für neuen Bücherbus

aus einer Pressemitteilung der Stadt Wels (Österreich) vom 9. Oktober 2018:

Einstimmig beschloss der Welser Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag, 8. Oktober die Auftragsvergabe an die deutsche Berger Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH für den Ankauf eines neuen Bücherbusses. Die Anschaffungskosten liegen mit 348.000 Euro deutlich unter den ursprünglich eingeplanten 500.000 Euro.

Der neue Bücherbus wird nun speziell für den Einsatz in Wels umgebaut und erstmals im Schuljahr 2019/20 zum Einsatz kommen. Das mit der Anschaffung verbundene Konzept „Bücherbus NEU“ hat im Vergleich zum alten Bücherbus einen doppelten Zusatznutzen: Neu ist das Angebot von Themen- und Literaturpaketen für die Welser Pflichtschulen und Kindergärten, die unterschiedliche Medien zu einem bestimmten Thema enthalten – auf Wunsch auch Lektüre in Klassenstärke. Diese transportablen Mini-Bibliotheken in praktischen Hartplastik-Boxen können im Bücherbus entlehnt und zurückgegeben werden. Die Anzahl der Themenboxen soll jährlich erweitert werden. Als Startpaket sind zumindest 30 Themen- und 30 Literaturboxen geplant. Darüber hinaus wird der Bus die Welser Kindergärten sowie Pflichtschulen in regelmäßigem Abstand besuchen, um auf diese Weise die Medienkompetenz und Lesefreude der Kinder zu fördern.

Ein weiterer wichtiger Teil des neuen Bücherbus-Konzeptes ist die Versorgung der Stadtteilbevölkerung mit Literatur und Medien. Davon profitieren vor allem ältere Menschen und jene Personen, die aus anderen Gründen nicht mehr so mobil sind, um die Stadtbücherei im Herminenhof aufzusuchen. Der Bücherbus könnte künftig darüber hinaus auch die Funktion einer mobilen Bürgerservicestelle haben, wo Anträge oder Post für Dienststellen des Magistrates abgegeben werden können. Auch das Haltestellennetz wird an die Bedürfnisse der Bücherbus-Benutzer angepasst.

[…]

(Presse-Information der Stadt Wels, Nr. 233)

Bücherbus 4 der Münchener Stadtbibliothek

München: Sechster(!) Bücherbus in Planung

Wie die „Abendzeitung“ am 1. Oktober unter dem Titel „Rollende Bibliothek: Der Bücherbus boomt in München“ berichtete, wird in München die Anschaffung eines sechsten Bücherbusses angestrebt.

Vier der derzeitigen fünf Bücherbusse der Münchener Stadtbibliothek sind ausschließlich für den Einsatz an Grundschulen konzipiert – und genau dieser Bereich soll mit einem weiteren Fahrzeug weiter ausgebaut werden.

[zum Artikel]

Jubiläen – und Seltsames

Offenbar ist der September in der Vergangenheit ein Monat gewesen, in dem gerne neue Fahrbibliotheken eingerichtet wurden. So begingen in diesem Monat gleich mehrere Fahrbibliotheken ihre Jubiläen:

25 Jahre Fahrbibliothek im Landkreis Elbe-Elster

50 Jahre Bücherbus der Kreisbücherei Wolfenbüttel

60 Jahre Bücherbus der Stadtbibliothek Duisburg

60 Jahre Bücherbus der Stadtbücherei Esslingen

Herzliche Glückwünsche nachträglich!!!

 

Währenddessen im Kreis Soest:

Nachdem man sich (wie berichtet) entschieden hat, den dortigen Bücherbus in diesem September endgültig zu beerdigen, beschäftigt sich vor Ort dann jetzt auch mit den Folgen dieser Entscheidung: Es wird nun seitens der lokalen Politik erwogen, den gerade als angeblich unmodern abgeschafften Bücherbus zu ersetzen – u.a. durch eine Kooperation mit dem Bücherbus in der benachbarten Gemeinde Hamm.

[zum Artikel]