Büchereien in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt

Im der Sendung lesezeichen von Deutschlandradio Kultur vom 29.9.2009 kommt auch in einer kleinen Sequenz der neue Bücherbus der Stadtbücherei Esslingen und die Arbeit der Fahrbüchereien im Kontext sonstiger Bibliothekskonzepte vor.
der Link zur Sendung zum Nachhören:

http://www.dradio.de/aod/html/?station=3&broadcast=348710&page=3&

23. Lesezeichen
Sendezeit: 29.09.2009 13:06
Autor: Uschi Götz / Martin Reischke
Programm: Deutschlandradio Kultur
Sendung: Länderreport
Länge: 21:03 Minuten

Von der Fahrbücherei zum Wohnbus

Vor kurzem hatten wir berichtet, dass der 30 Jahre alte Trierer Bücherbus bei Ebay angeboten wurde.

Nun hat eine junges Paar den Bücherbus erstanden und berichtet in einem Blog, wie der Bus umgebaut wird. Das ist sehr spannend erzählt und mit vielen Fotos unterlegt.

Der Blog heißt wie die Überschrift dieses Artikels und findet sich hier: http://www.o307.de. Wer die Fortschritte zeitnah mitverfolgen möchte, der sollte das Blog abonnieren.

Eine Rückbesinnung

Die Neue Rheinische Zeitung zitiert in ihrem Online-Flyer vom 25.7.2006 aus einem Vortrag von Wolfgang Bittner. Bittner beschreibt in seinem Vortrag seine Kindheit und Jugend im ostfriesischen Wittmund. Ein Abschnitt dieses Textes befaßt sich auch mit dem von den Amerikanern unterhaltenen Bücherbus.

[…] Auf dem Marktplatz hielt einmal in der Woche ein Bücherbus der Amerikaner, eine verhältnismäßig gut ausgestattete fahrende Bibliothek. Offenbar beabsichtigte man mit dieser Einrichtung den Demokratisierungsprozess im Nachkriegsdeutschland, das immer noch mit den Hinterlassenschaften der Nazizeit rang, zu befördern – aus heutiger Sicht und im Hinblick auf die Ergebnisse der PISA-Studie eine bemerkenswerte Kulturinitiative. […]
zum vollständigen Text