Bücherversorgung auch ohne Fahrbibliothek gesichert

… berichtet heute die Parchimer Zeitung. Ein schönes Beispiel dafür, wie man einen Mangel schönreden kann:

Mitte 2005 wurde die „rollende Bibliothek“ des Landkreises eingestellt. Insbesondere die hohen Kosten waren dafür verantwortlich. Die Kreistagsmitglieder hatten das Aus für die Fahrbibliothek mehrheitlich beschlossen. Die Sorge, dass damit die Bücherversorgung insbesondere in den Dörfern viel schlechter werden würde, hat sich nicht bestätigt. Mitarbeiter des Kreismedienzentrums bieten seit August vergangenen Jahres einen speziellen Kurierdienst an. Nach einem genauen Tourenplan, der auch im Internet unter www.lkparchim. de veröffentlicht ist, werden insbesondere Schulen mit Literatur beliefert. Zwei Drittel der Nutzer dieses Service sind erfahrungsgemäß Schüler.

Gewünschte Bücher im Internet bestellen

Die kleinen und großen Leseratten geben ihre Bestellungen direkt bei der Bibliothekarin auf. Ihr steht seit kurzem auch ein Notebook zur Verfügung. Für die Anschaffung der Technik wurde ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Fahrbibliothek verwandt. Die Bibliothekarin hat nunmehr zum Internet Zugang und kann dort Bestellungen auslösen.
[…]

[zum vollständigen Artikel]

Schreibe einen Kommentar