Wien: Aus für die Bücherbusse

Nach mehr als 50 Jahren wird die mobile Lese- und Entlehnstation der Büchereien Wien eingestellt
Ende Juni 2009 endet der Betrieb der Bücherbusse der Büchereien Wien. In der Zwischenzeit verfügen die Büchereien Wien über ein flächendeckendes Netzwerk von rund 40 Zweigstellen, die mit modernster Technologie und einem umfassenden Medienangebot austgestattet sind. Ab Mai haben alle KundInnen die Gelegenheit, bei einer Kennenlern-Tour des Bücherbusses, ihre neuen BibliothekarInnen aus den nächst gelegenen Zweigstellen kennen zu lernen, berichtet Der Standard.

[zum vollständigen Artikel]

Ein Gedanke zu „Wien: Aus für die Bücherbusse“

Schreibe einen Kommentar