Duisburg: „Der Letzte macht das Licht aus“

… titelt das Internet-Portal Der Westen einen Bericht über ein von der Stadtverwaltung vorgelegtes Sparpaket. Auch der einzige verbliebene Bücherbus soll geopfert werden:

Kündigung des Opernvertrages mit Düsseldorf (7 Mio. Euro), nur noch Gastspiele für Schauspiel, Oper und Ballett, Stützung der Philharmoniker (3. Konzert), Sicherung der „kulturellen Landschaft“ (Festivals, Filmforum, Museen). Schließung der Stadtteilbibliotheken Vierlinden, Beeck, Neumühl, Ruhrort und Wanheimerort. Einstellung der fahrbaren Bibliothek (Bücherbus).

[zum kompletten Artikel]

Ein Gedanke zu „Duisburg: „Der Letzte macht das Licht aus““

Schreibe einen Kommentar