Stuttgart: Der neue Bibliotheksbus „Moritz“ ist da!

Pressemitteilung der Stadtbibliothek Stuttgart:

Ein neuer Bibliotheksbus für Stuttgart: Nachdem bereits 2009 der neue Bus „Max“ seine Fahrt aufgenommen hat, löst nun auch der zweite Bibliotheksbus „Moritz“ seinen in die Jahre gekommenen Vorgänger ab, der schon seit 1987 seine Runden durch die Stadtteile ohne ortsfeste Stadtteilbibliothek dreht. Mit großer Vorfreude auf den neuen, mit modernster und umweltfreundlicher Technik ausgestatteten Bus, nimmt die Stadtbibliothek Stuttgart den neuen „Moritz“ entgegen. Bei einem bunten Programm auf dem Marktplatz sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, am 13. September 2013 die Ankunft des neuen Bibliotheksbusses zu feiern:

Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport,Frau Dr. Susanne Eisenmann tauft den neuen Bibliotheksbus um 15:30 Uhr auf den Namen „Moritz“. Der Sprecher Götz Schneyder präsentiert die musikalisch-literarische Collage „Der Bus und die Liebe“. Die Vorlesepaten des Leseohren e. V. beglücken die Festgäste mit Gedichten und für Kinder bietet das Sportmobil der Württembergischen Sportju gend e. V. Spiel und Spaß auf Rädern. Und wer am Bücherbusquiz der Fahrbibliothek teilgenommen hat, kann sich vielleicht zu den 22 Siegerinnen und Siegern zählen, die an diesem Nachmittag gezogen werden.

Mit seinen bunten Foto-Motiven auf silbernem Grund ist der neue Bus ein echter Hingucker im Stadtbild. Das Fahrzeug der Marke Setra wurde von der Firma Berger Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main gebaut. Wie sein Kompagnon „Max“ ist auch „Moritz“ mit heller Inneneinrichtung, umweltfreundlicher
Dieselmotor-Antriebstechnik nach Euro 5 und moderner Präsentationstechnik für das Leseförderungskonzept ausgestattet. Derzeit werden 18 Schulen betreut, für deren Klassen spielerische Einführungen in die Bibliotheksnutzung mit Suchspielen, Rallyekarten, Bilderbuchkinos und Vorlesestunden stattfinden. Klimaanlage, Standheizung, Innenbeleuchtung und EDV-Geräte werden durch eine Aufdach-Photovoltaik-Anlage betrieben.

Die Flotte der Fahrbibliothek wird am 14. September 2013 von 11 bis 17 Uhr unter dem Motto „Die fahrenden Bibliotheken – Reinschauen und Ausleihen“ vor der neuen Stadtbibliothek am Mailänder Platz zu besichtigen sein.

Am Nachmittag sind die Busse jede Woche an 22 Haltestellen in Stadtteilen ohne ortsfeste Stadtteilbibliothek präsent. Die Fahrbibliothek der Stadtbibliothek Stuttgart fährt mit zwei Bibliotheksbussen an den Vormittagen zu insgesamt 32 Schulen und Kindergärten. Dabei werden jährlich insgesamt etwa 340 bibliothekspädagogische Aktionen, darunter Bibliothekseinführungen, Bilderbuchshows, Vorlesestunden und Buchvorstellungen, in den Bussen durchgeführt. Darüber hinaus werden weitere 21 Kindergärten und 7 Schulen im Stadtgebiet regelmäßig mit thematisch individuell zusammengestellten Medienpaketen versorgt.

In jedem Bus stehen rund 5.000 Medien, die aus dem Depot von ca. 40.000 Medien regelmäßig aktualisiert werden. Da der Bibliotheksbus für viele Kinder eine große Faszination ausstrahlt, gelingt es der Fahrbibliothek, gerade Kinder aus buch- und lesefernen Milieus für das Lesen zu motivieren. Auch älteren, weniger mobilen Mitbürgern bietet der Bibliotheksbus einen wohnortnahen Zugang zu Medien und zur Information. Die Bibliotheksbusse nehmen auch an Kinder- und Stadtteilfesten teil.

Weitere Informationen zur Fahrbibliothek und zu den
Haltestellen gibt es hier.

Stadtbibliothek am Mailänder Platz | Öffentlichkeitsarbeit | Meike Jung | meike.jung@stuttgart.de | Tel. 0711 / 216-96509

Schreibe einen Kommentar