Duisburg: Neuer Bücherbus

Im Gegensatz zu Düsseldorf wird der Bücherbus in Duisburg offenbar als wichtiger eingestuft als eine Prestigeveranstaltung wie der Tour de France-Start. Etwas nebulös, in der Tendenz jedoch eindeutig berichtet die WAZ am 4.11.2015 aus Duisburg:

Mit äußerstem Wohlwollen wurde das Versprechen von Kulturdezernent Thomas Krützberg aufgenommen, dass der städtische Büchereibus, der stolze 18 Jahre auf dem Buckel hat, keine 19 Jahre alt werden wird. Auch, wenn er noch nicht zu sagen vermochte, wo denn das Geld für die Anschaffung eines neuen Bücherbusses herkommen soll: „Wir sind in Gesprächen mit dem Finanzdezernat“. Die SPD hatte im Vorfeld der Sitzung befürchtet, dass das Angebot demnächst flach fallen könnte, weil der Bus irgendwann aus Altersschwäche aus dem Verkehr gezogen werden muss. Diese Befürchtungen zerstreute der Kulturdezernent gestern erfolgreich.

[zum vollständigen Artikel]

Schreibe einen Kommentar