Sachsen: Fahrbibliothek Hainichen vor dem Aus?

Photo: Mittelsächsische Kultur gGmbH / Kreis- und Fahrbibliothek Hainichen

Die „Freie Presse“ aus Chemnitz berichtete am 13.6.2017 über das drohende Aus für die seit 25 Jahren bestehende Fahrbibliothek:

Es gelte das Motto „Bis dass der TÜV uns scheidet“, sagte der Finanzchef in der Kreisverwaltung. Wie lange der Bus noch fährt, kann derzeit nicht vorhergesagt werden […]

Überlegungen, alternativ ein kleineres Fahrzeug anzuschaffen, werden von dieser Seite offenbar nicht ernsthaft verfolgt.

Der bibliothekarische Kahlschlag in den ländlichen Gebieten Ostdeutschlands geht also anscheinend in eine weitere Runde.

[zum Artikel]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Düsseldorf: Aus für die „Autobücherei“ beschlossen

„Report-D“ berichtete am 10.12.2015 über das endgültig beschlossene Aus für die mobile Bibliothek in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Ein Armutszeugnis für eine Stadt wie Düsseldorf.

[zum Artikel]

Ein Einzeiler in der Rheinischen Post:

Trotz des Protests von CDU und Linkspartei wird der Bücherbus eingestellt.
[zum Artikel]

Bild: Stadtbüchereien Landeshauptstadt Düsseldorf

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Düsseldorf: Entscheidung naht

RP-Online berichtete am 5.11.2015:

[…] Um 254.700 Euro zu sparen, soll der Bus, der zu festen Uhrzeiten Stationen in der ganzen Stadt anfährt, gestrichen werden. Der Protest in den Stadtteilen ist groß. „Wenn sogar das hoch verschuldete Duisburg sich einen Bücherbus leisten kann, muss das in Düsseldorf doch auch möglich sein“, sagt Bürgermeister Friedrich Conzen (CDU).
[zum vollständigen Artikel]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Düsseldorf: Letzte Fahrt für den Bücherbus

So titelt die Online-Ausgabe der Rheinischen Post ihren heutigen Artikel über den letzten verbliebenen Bücherbus (von ursprünglich drei Fahrzeugen) und dessen geplanter Stilllegung nach 26 Jahren.

Seit 1971 sind die Autobusse der Stadtbücherei unterwegs – jetzt droht das Aus für den letzten verbliebenen Bücherbus. Um einen Beitrag zur Verringerung des Defizits im Haushaltsplan zu leisten, will Kulturdezernent Hans-Georg Lohe den Bus zum Jahresende stilllegen. Das würde rund 250.000 Euro im Jahr einsparen. „Dafür bleiben alle Zweigstellen der Stadtbibliothek erhalten“, sagt Lohe, der das Vorhaben bereits mit Bibliothekschef Norbert Kamp besprochen hat.

[zum kompletten Artikel]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone