Landkreis Soest: Bücherbus vor dem Aus

Liste mit „Grausamkeiten“ wird abgearbeitet

Rüthen / Lippstadt. (JK) Die Stadt Rüthen lehnt das Angebot des Kreises [Soest] ab, den Bücherbus künftig in Eigenregie mit anderen Städten zu betreiben. Dafür stimmte der Stadtrat einstimmig.

Die Ratsmitglieder stimmten stattdessen einem Antrag der CDU zu, der dem Kreis empfiehlt, die Hälfte der durch den Bücherbus frei werdenden Gelder den Bibliotheken in den Städten zur Verfügung zu stellen. Zwar habe die Union sich noch vor zwei Jahren für den Erhalt der Fahrbücherei ausgesprochen, sagte CDU-Fraktionschef Friedhelm Thomas – inzwischen aber sei die Finanzsituation zu katastrophal geworden: „Dies ist nur ein erster Punkt in der Liste von Grausamkeiten, die noch auf uns zukommen.“ 300 000 Euro kostet der Unterhalt des Bücherbusses derzeit.

Gisela Hangebrauk von der „Interessengemeinschaft Bücherbus“ wollte in der Einwohnerfragestunde der Ratssitzung von Bürgermeister Rudolf Schieren wissen, wie die bibliothekarische Grundversorgung im Stadtgebiet sichergestellt sei, wenn der Bus wegfalle. Schieren setzt dann auf ein gemeinsames Konzept aller Büchereien.

Unterdessen hat auch Lippstadts Bürgermeister Wolfgang Schwade der „IG Bücherbus“ in Rüthen mitgeteilt: Für Lippstadt hat der Bücherbus an Bedeutung verloren, so Schwade.

Die komplette Einstellung der Fahrbücherei würde für Lippstadt 2005 54 000 Euro weniger an Ausgaben bedeuten – Geld, das man lieber in die verbesserte Ausstattung der Stadtbücherei stecke. Wie berichtet, ist in Lippstadt, als Alternative zum Bücherbus, die Kooperation von Bibliothek und Schulen durch ein Netzwerk verbessert worden.

60 000 Medien hat die Bücherei: 2004 wurde eine Ausleihzahl von 181 000 erreicht. Als der Bücherbus noch 24 Haltestellen in Lippstadt anfuhr, gab es pro Jahr 15 000 Ausleihen. Nach der Reduzierung auf noch vier Haltestellen sank die Ausleihzahl auf 9200. Gemessen an dem Medienangebot der Bücherei habe der Bus damit nur noch „untergeordnete Bedeutung“.
[zum Artikel]

Schreibe einen Kommentar