Esslingen: Neuer Bus in „greifbarer Nähe“

Die Eßlinger Zeitung berichtet am 14. September 2007:

Es war ein weiter Weg für Esslingens Stadtbücherei, doch nun ist das große Ziel in greifbare Nähe gerückt: Derzeit läuft das Ausschreibungsverfahren für einen neuen Bücherbus, noch in diesem Jahr soll im Gemeinderat die Entscheidung fallen über den Kauf einer neuen rollenden Bibliothek. Dass es so weit kam, ist nicht zuletzt zahlreichen Spenderinnen und Spendern zu verdanken, die mit kleinen und großen Zuwendungen bislang rund 170 000 Euro zusammentrugen. […]
Für Gudrun Fuchs, die Leiterin der Stadtbücherei, ist es „immer wieder schön, zu sehen, wie viele Menschen sich für den Bücherbus einsetzen. Das zeigt, wie ausgeprägt das bürgerschaftliche Engagement in dieser Stadt ist und wie wichtig den Esslingern vor allem die Kinder sind.“ Denn die brauchen den Bücherbus am allernötigsten, weil der Weg aus den äußeren Stadtteilen in die Bücherei-Hauptstelle an der Heugasse gerade für die Jüngeren, aber auch für ältere Menschen zu weit ist.

Mit ihrem Bouquinisten-Fest hatte die Stadtbücherei vor zwei Jahren eine besonders charmante Idee entwickelt, um Geld für den neuen Bücherbus zu sammeln: Inspiriert von den Bücherhändlern am Pariser Seine-Ufer bietet das Bücherei-Team am morgigen Samstag mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer alte Bücher auf der Maille an. Gespendet wurden die bibliophilen Schätze von Bürgerinnen und Bürgern. […]

Schreibe einen Kommentar