Landkreis Uelzen: Fahrbibliothek vor dem Aus?

Die Zukunft des Uelzener Bücherbusses ist ungewisser denn je: Das derzeitige Fahrzeug konnte nur nach umfangreichen Werkstattarbeiten durch die Hauptuntersuchung (HU) gebracht werden, berichtet AZ-Online.

Der derzeit eingesetzte Bus ist Eigentum der RBB Heidebus und wird dem Verein Bücherbus uelzen e.V. zur Verfügung gestellt, einschließlich Pflege, Wartung und Instandsetzung. Vier Werkstatt-Mitarbeiter waren eine Woche im Einsatz, um den Bus fit für die HU zu machen, vom 21. bis 25. November mussten deshalb alle Fahrten abgesagt werden.

Doch laut Wolfram Sest ist absehbar, dass der Bücherbus nicht mehr einsatzbereit sein wird. „Ein fabrikneues Gefährt kommt für uns nicht in Frage“, so der 1. Vorsitzende des Vereins. „Alternativ suchen wir deshalb nach einem gebrauchten Bus, bestenfalls schon als Bücherbus eingerichtet.“ Selbst wenn die Mitglieder in Eigenleistung den Umbau vollbringen, müssten noch 50 000 Euro aufgebracht werden, rechnet Sest vor. „Allein schaffen wir das nicht und sind deshalb auf finanzielle Unterstützung angewiesen“ – sonst rollt der Bücherbus bald womöglich nicht mehr.

[zum vollständigen Artikel]

Schreibe einen Kommentar