Erlangen: Neues Büchereifahrzeug in Betrieb genommen

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neue Fahrbibliothek der Stadtbibliothek Erlangen kürzlich vor dem Erlanger Schloss eingeweiht.
Die Fahrbibliothek wurde 1962 eingeführt, damals noch als Sattelschlepper mit Anhänger. 16 Jahre später kam ein zweiter Bücherbus für die umliegenden Gemeinden dazu, bis schließlich im Jahr 1985 der altbekannte Bücherbus eingeführt wurde, der nun durch den Neuen abgelöst wird.

Fahrbibliothek Erlangen

In der neuen Fahrbibliothek haben mehr als 4000 Medien Platz, circa 60 Prozent davon sind für Kinder. Selbstverständlich können wie bereits zuvor Bücher, CDs, DVDs aus dem Magazin der Stadtbibliothek vorbestellt werden, die dann an den einzelnen Haltestelle abgeholt werden können. Die mobile Zweigstelle hält im wöchentlichen Turnus im ganzen Stadtgebiet.

Vor allem für Kinder, ältere Menschen, aber auch alle anderen, die weniger mobil sind, ist die Fahrbibliothek eine optimale Alternative neue Bücher und anderen Medien der Stadtbücherei zu erhalten, ohne den Umweg in die Innenstadt zu machen zu müssen, da sie die Medien beim Besuch des Bücherbusses in den Ortschaften um Erlangen abholen können.

Schreibe einen Kommentar