Endlich – neuer Bücherbus für Tempelhof-Schöneberg!

Darauf haben die Berliner Kolleginnen und Kollegen der Fahrbibliothek Tempelhof-Schöneberg sehnlichst gewartet:
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler freut sich, dass noch pünktlich zum „50. Jubiläum der Fahrbibliothek und 25 Jahre Bücherbus“ der Bezirk Tempelhof-Schöneberg in 2017 einen neuen Bücherbus bestellen kann. Die notwendigen Mittel in Höhe von 490.000 Euro werden im Bezirkshaushalt 2018/2019 eingeplant. Der Bücherbus wird auch mit neu angeschafften digitalen Medien der Stadtbibliotheken ausgestattet.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler begrüßt die Anschaffung des neuen Bücherbusses:
„Endlich ist es soweit – wir bekommen für den Bezirk Tempelhof Schöneberg einen neuen Bücherbus. Unser alter Bus ist mit seinen 25 Dienstjahren in die Jahre gekommen, reparaturanfällig und hat vor allem keine Zulassung mehr für die Umweltzone Schöneberg. Unter dem Motto „das Buch kommt zu Dir“ können wir mit der Neuanschaffung an dezentralen Standorten – an Schulen und an Unterkünften für Geflüchtete – die Versorgung mit Lesestoff und digitalen Medien sichern. Dies ist mir ganz wichtig, denn Lesen ist für die Bildung und auch für die Integration von großer Bedeutung.“

Sachsen: Fahrbibliothek Hainichen vor dem Aus?

Photo: Mittelsächsische Kultur gGmbH / Kreis- und Fahrbibliothek Hainichen

Die „Freie Presse“ aus Chemnitz berichtete am 13.6.2017 über das drohende Aus für die seit 25 Jahren bestehende Fahrbibliothek:

Es gelte das Motto „Bis dass der TÜV uns scheidet“, sagte der Finanzchef in der Kreisverwaltung. Wie lange der Bus noch fährt, kann derzeit nicht vorhergesagt werden […]

Überlegungen, alternativ ein kleineres Fahrzeug anzuschaffen, werden von dieser Seite offenbar nicht ernsthaft verfolgt.

Der bibliothekarische Kahlschlag in den ländlichen Gebieten Ostdeutschlands geht also anscheinend in eine weitere Runde.

[zum Artikel]

Bücherbus Cuxhaven fährt weiter mit Qualitätssiegel

Die Fahrbücherei des Landkreises Cuxhaven hat im Februar 2014 als erste Fahrbücherei das von der niedersächsischen Landesregierung zusammen mit der Büchereizentrale Niedersachsen vergebene Gütesiegel „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ erhalten.

Diese Zertifizierung wurde nun nach drei Jahren erneuert und das – wie Focus online berichtet – mit einem noch besseren Ergebnis als 2014.

[zum Artikel]

Photo: fahrbibliothek.de

Darmstädter Bücherbus bricht alle Rekorde

Photo: fahrbibliothek.de

Ein schönes Beispiel dafür, was für einen enormen Impuls ein neues Fahrzeug der Nutzung einer Fahrbibliothek geben kann, kommt aktuell aus Darmstadt. Das Darmstädter Tagblatt berichtete in seiner Ausgabe vom 9. Februar 2017 über ein äußerst erfolgreiches Bücherbus-Jahr, in dem alle bisherigen Rekorde im 41-jährigen Bestehen der Darmstädter Fahrbibliothek gebrochen wurden.

[zum Artikel]

Mittelsachsen: Bücherbus ersetzt Gemeindebücherei

Photo: Mittelsächsische Kultur gGmbH

Die Gemeinde Mühlau in Mittelsachsen hat aus finanziellen Gründen ihre Bibliothek im vergangenen Jahr geschlossen. Die Kreis- und Fahrbibliothek Hainichen soll nun die entstandene Versorgungslücke schließen.

Die „Freie Presse“ berichtete am 3.2.2017.

[zum Artikel]

Celle: Buchwunsch-Wochen der Kreisfahrbücherei beginnen am Montag

buchwunschwochen-2016-in-der-kfb-celleIm Rahmen des diesjährigen kleinen Jubiläums „35 Jahre Kreisfahrbücherei“ kann sich jeder Bücherbuskunde ab Montag, dem 17. Oktober 2016, ein Buch für den Bücherbus wünschen und als Erster ausleihen. Bei gleichen Buchtiteln entscheidet das Los über die Reihenfolge. „Unsere Leser sollen sich für den Buchmarkt – gerade jetzt interessant durch die Frankfurter Buchmesse – interessieren und einen kleinen Beitrag zum bedarfsorientierten Bestandsaufbau leisten“, erläutert Johannes von Freymann, Leiter der Kreisfahrbücherei. „Und das funktioniert durchaus: wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele der „Wunschbücher“ der ersten beiden Aktionen noch heute häufig entliehen sind.“

[zum vollständigen Artikel]

Aachen: Fabian vs. Umweltzone

„Fabian“, der Bücherbus der Öffentlichen Bibliothek Aachen, muss einige seiner Haltestellen verlagern. Grund: diese Haltestellen liegen in der Umweltzone der Stadt Aachen – und in diese darf der Bücherbus nicht hinein. Eine Sondergenehmigung wurde seitens der Stadt aus formalen Gründen abgelehnt, da er sich

[…]2008 noch nicht im Besitz der Stadt Aachen befunden hat und damit eine der Ausnahmebedingungen nicht erfüllt. […] „Da müssen jetzt neue Haltestellen gesucht werden.“ Etwa in Burtscheid und Rothe Erde, die in der Umweltzone liegen.
[Aachener Nachrichten vom 1.2.2016]

Zur Erinnerung: Der Aachener Bücherbus war bis 2011 in Krefeld im Einsatz.

Die Aachener Nachrichten drehen für eine aktuelle Meldung zu diesem Thema das Motto der Fahrbibliotheken um:
Die Haltestellen kommen dem Bücherbus entgegen.
[Meldung vom 7.4.2016]

Bild: Öffentliche Bibliothek Aachen